switch

Die Studiengänge
und Ihre Kosten


Die FACE ART ACADEMY bietet jährlich zum Oktober die nachstehenden 1-Jahres-Studiengänge an:

Special Make-up Artist
(Visagist/Hairstylist/Masken-Design/Special Effects)

Qualifikation: FIRST CLASS/MASTER CLASS/TOP-UP CLASS in den Fachbereichen:
Make-up Art/Visagistik · Masken-Design/Special Effects · Hair-Styling · Stilkunde · Make-up Design für spezifische Licht-/Beleuchtungsbedingungen · HD-Make-up · Airbrush
für die Berufsfelder:
Foto-, Film,- TV-, Video-/Print-Produktionen, Werbung, Catwalk, Shows, Events, Bühne/Musical, Industrie

Studiendauer: 1 Jahr (Vollzeit)
Studienbeginn: jährlich Anfang Oktober
Studienzeiten: (Kernstudienzeiten) Mo - Fr  10.00 - 16.00 Uhr/18.00 Uhr zzgl. Projekte/Foto-Shootings)
Gesamtstunden: 2.127 Stunden (mind.)
Gesamtstudiengebühren  EUR 17.800,--

Zahlungsmodalitäten: Anzahlung, Ratenzahlung
 

Make-up Artist
(Visagist/Hairstylist)

Qualifikation: FIRST CLASS/MASTER CLASS/TOP-UP CLASS in den Fachbereichen:
Make-up Art/Visagistik · Hair-Styling · Stilkunde · Make-up Design für spezifische Licht-/Beleuchtungsbedingungen · HD-Make-up · Airbrush
für die Berufsfelder:
Foto-, Film,- TV-, Video-/Print-Produktionen, Werbung, Catwalk, Shows, Events, Bühne/Musical, Industrie

Studiendauer: 1 Jahr (Vollzeit)
Studienbeginn:     jährlich Anfang Oktober
Studienzeiten: (Kernstudienzeiten) Mo - Do  10.00 - 16.00 Uhr/18.00 Uhr zzgl. Projekte/Foto-Shootings)
Gesamtstunden: 1.739 Stunden (mind.)
Gesamtstudiengebühren  EUR 14.900,--

Zahlungsmodalitäten: Anzahlung, Ratenzahlung


Staatliche Förderungsmöglichkeiten

Bildungsgutschein:
Aufgrund der Zertifizierung nach SGB III und AZAV können Berechtigte die Finanzierung über einen Bildungsgutschein bei der Agentur für Arbeit beantragen. Dazu schließen wir einen gesonderten Ausbildungvertrag.
 
BAföG:
Der Ausbildungsgang an FACE ART ACADEMY zum Special Make-up Artist ist als gleichwertig zum Besuch einer öffentlichen Ausbildungsstätte anerkannt, entspricht einem Ausbildungsgang an einer Berufsfachschule gem. § 2 Abs. 1 Nr. BAföG und ist berufsqualifizierend. Berechtigte nach § 2 Abs 1 bzw. 1a BAföG können daher Unterstützung bei der betreffenden Stelle beantragen.